Browsed by
Monat: Juni 2018

Suaviter in modo …..

Suaviter in modo …..

Der Ton der CSU im Streit um die Asylpolitik ist gegenüber der Schwesterpartei und ihrer Vorsitzenden milder geworden, fast schon freundlich. Als alter Lateinschüler (Ludwigs-Gymnasium in München!) kenne ich aber das lateinische „suaviter in modo, fortiter in re“, übersetzt etwa „verbindlich in der Vorgehensweise, hart in der Sache“. Offensichtlich schreckt die CSU-Führung davor zurück, verbal weiter so gegen Angela Merkel rumzuholzen, wie es Alexander Dobrindt noch in seinem letzten SPIEGEL-Interview am vergangenen Wochenende tat. Das Wendesignal gab der CSU-Vorsitzende Horst…

Weiterlesen Weiterlesen

Wo Rauch ist …..

Wo Rauch ist …..

Ehrlich gesagt, war ich ziemlich überrascht, welch großes Echo mein Blog auslöste, als ich ihn nach einigen Jahren am vergangenen Sonntag wieder „in Betrieb“ nahm. Offenbar – und das freut mich – habe ich das angesprochen, was einige Menschen in und außerhalb der CSU umtreibt. Der Beitrag wurde in anderen Medien zitiert. Ich wurde interviewt, weil ich es „gewagt“ habe dem Führungspersonal meiner Partei öffentlich zu widersprechen. Lustiger Weise wurde ich dadurch zum „Urgestein der CSU“ befördert. Die Parteifreunde, die…

Weiterlesen Weiterlesen

“Denn sie wissen nicht, was sie tun”

“Denn sie wissen nicht, was sie tun”

Seit meinem Ausscheiden als Chefredakteur des Bayernkurier Ende 2014 habe ich mich öffentlich nicht mehr zur CSU und ihrem Führungspersonal geäußert, da ich in einigen wichtigen Feldern die Mehrheitsmeinung meiner Partei nicht mittragen konnte. Nur in den Vorstandssitzungen meines Orts- und Kreisverbands habe ich mit meiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten, damit unsere Mandatsträger keinen falschen weil einseitigen Eindruck von der Stimmungslage vor Ort bekommen. In der letzten Woche hat meine Partei, der ich seit fast 50 Jahren angehöre,…

Weiterlesen Weiterlesen