Selbstbeschäftigungsmodus = Selbstbeschäftigungsmalus

Selbstbeschäftigungsmodus = Selbstbeschäftigungsmalus

S„Si tacuisses, philosophus mansisses!“ (deutsch: Wenn Du geschwiegen hättest, wärest Du ein Philosoph geblieben). Mit diesem lateinischen Satz pflegte Franz Josef Strauß, der ein Faible für Latein hatte, seine parteiinternen Kritiker in die Schranken zu weisen. Wenn sie dadurch nicht zum betretenen Schweigen gebracht wurden, schob der große CSU-Stammvater gerne noch ein „Quod licet Jovi, non licet bovi!“ hinterher (deutsch: Was Jupiter erlaubt ist, ist dem Rindvieh nicht erlaubt!). Die Zeiten der wohl gewählten und gesetzten lateinischen Sentenzen sind zwar…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Do-It-Yourself-Problem der CDU

Das Do-It-Yourself-Problem der CDU

Der Beschluss der Jungen Union, künftig für die Auswahl des/der Kanzlerkandidaten bzw. -kandidatin eine Urwahl unter den Mitgliedern abzuhalten, erinnert irgendwie an die alte Spruchweisheit: „Wenn man keine Probleme hat, macht man sich welche!“ Als geneigter Beobachter und Grufti-Ex-JU-ler reibt man sich angesichts dieser Meldung verwundert die Augen und fragt sich, was die JU-Häuptlinge wohl geritten hat, dieses Thema hochzuziehen? Die Frage, wer CDU und CSU im nächsten Bundestagswahlkampf anführen soll, steht derzeit nicht auf der Tagesordnung. Und, sollte sie…

Weiterlesen Weiterlesen

Als die Mauer Risse bekam

Als die Mauer Risse bekam

Ich liebe, ich liebe doch alle, „alle Menschen, na ich liebe doch, ich setze mich doch dafür ein!“ Dieser gestammelte Satz gesprochen 1989 von Erich Mielke vor einer riesigen Menschenmenge auf dem Berliner Alexanderplatz markiert, wie kaum ein anderer das Ende des Arbeiter- und Bauernstaates DDR. Aus der Menge hagelte es Hohn und Spott auf den einst mächtigsten Mann der DDR, der mit seinem Ausspähungs- und Unterdrückungsapparat das sozialistische System so lange Jahre stabilisiert hatte. Aus dem gefürchteten Stasi-Chef war…

Weiterlesen Weiterlesen

BoJo oder das Volk gegen seine Vertreter?

BoJo oder das Volk gegen seine Vertreter?

Von wegen „stiff upper lip“ – übersetzt etwa „Haltung bewahren“ – davon war am ersten Tag nach der Rückkehr der Unterhausabgeordneten auf die grünen Lederbänke in Westminster wenig bis gar nichts mehr zu spüren. Wo sich sonst die Palamentarier mit „my right honorable friend“ oder „the right honorable …) ansprechen, flogen Injurien munter hin und her. „Verräter“, „Lügner“, „Truthähne, die Weihnachten nicht mehr erleben werden“, so etwas hatten die Briten bisher noch nicht erlebt. In dieser wenig rühmlichen Ausnahme von der…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Erfolge der AfD oder das Donald-Duck-Prinzip

Die Erfolge der AfD oder das Donald-Duck-Prinzip

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über die Frage gemacht, warum es viele Menschen gibt, die Donald Duck mögen – einen ewig zu kurz gekommenen Verlierer? Es gibt eine Gruppe leicht spleeniger Menschen, die sich D.O.N.A.L.D., der Deutschen Organisation nicht kommerzieller Anhänger des lauteren Donaldismus, verbunden fühlen. Sie haben Spaß an den sprachschöpferischen Texten von Erika Fuchs (freu, freu!) in den frühen Donald-Duck-Comics, lieben es über Themen wie, „Wo liegt eigentlich Entenhausen?“ oder „Nepotismus als Lebenslüge“  „wissenschaftlich zu forschen“ oder Dagobert…

Weiterlesen Weiterlesen

Operation Yellowhammer oder “Make the Tories great again”

Operation Yellowhammer oder “Make the Tories great again”

Operation Yellowhammer oder „Make the Tories great again” „No.10 ist wütend!“ melden die Londoner Blätter. Boris Johnsons Charmeoffensive, die er in Schottland und Wales mit teuren Milliardengeschenken startete, brachte nicht den erhofften Stimmungsumschwung. Die Skepsis und Ablehnung seines Brexit-Kurses bestimmt weiterhin die nationale Gefühlslage nur übertönt von den schrillen „Take back control“ und „do or die“ Parolen der harten Brexit-Fraktion. Und jetzt auch noch das. Die großen Tagezeitungen veröffentlichten geheime Papiere der sogenannten „Operation Yellowhammer“.  Darin werden die Möglichkeiten beschrieben, wie…

Weiterlesen Weiterlesen

Bojo und der Brexit – “Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.” William Shakespeare/ Hamlet

Bojo und der Brexit – “Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.” William Shakespeare/ Hamlet

„No ifs, no buts!” – Kein Wenn und Aber! Diese Redewendung hat der neue Premierminister Boris Johnson als Maxime seiner Regentschaft ausgegeben. Irgendwie erinnert diese starre Haltung an den betagten Witz über die beiden Blondinen, die auf einem Baum geklettert sind und an dem Ast sägen, auf dem sie sitzen. Eine Frau kommt vorbei und warnt die beiden. Doch sie sägen weiter und stürzen samt Ast in die Tiefe. Als sie im Krankenhaus aufwachen sehen sie die Krankenschwester und rufen: „Da…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Spezial und Sozialdemokraten

Von Spezial und Sozialdemokraten

Vorbemerkung:  „Mit Computern hat man Probleme, die man ohne Computer nie hatte!“ So lautet eine meiner Lieblingsweisheiten für das Leben in der digitalen Welt. Sie offenbart die Skepsis eines Menschen, der wie ich nicht zu den so genannten „digital-natives“ zählt. Ich habe zwar schon in den frühen 80er Jahren angefangen mit dem „Blechdeppen“ zu arbeiten – zu einer Zeit in der das ständige Wechseln von Speicher – und Programm-Floppy-Disks den Arbeitsrhythmus bestimmten, aber meine innere Distanz zur digitalen Welt lebte…

Weiterlesen Weiterlesen

Nachtrag zu Rezo und seinem “Zerstörung”-Video

Nachtrag zu Rezo und seinem “Zerstörung”-Video

Zu meinem letzten Beitrag bin ich allen Leserinnen und Lesern noch einen kleinen Nachtrag schuldig. Hans-Georg Hauser, ein Freund aus gemeinsamen Staatssekretärstagen in Bonn, hat mich auf das Video eines jungen Youtubers aufmerksam gemacht, der unter dem Pseudonym Actuarium  im Internet auftritt. Er zeigt darin, wie leicht es ist, einen kleinen Fakten-Check bei Youtube-Videos vorzunehmen.  Als jemand der sich zur großen Zahl der „Mäuseschubser“ zählt, die über Computer nur eingeschränkte Detailkenntnisse besitzen und im großen Informationsmeer des Internets allenfalls als Binnenschiffer gelten,…

Weiterlesen Weiterlesen

Streetcredibility – ehemals Volksnähe

Streetcredibility – ehemals Volksnähe

Die alte Tante SPD schlittert in eine der tiefsten Führungskrisen ihrer Geschichte. Andrea Nahles hat unter dem Druck akuter Mobbing-Aktionen die Segel gestrichen. Sozialdemokraten sind eben auch „Spezialdemokraten“. Sie war die elfte Parteivorsitzende der einst großen Volkspartei, wenn man Franz Müntefering, der nach einem kurzen Interim nochmal den Vorsitz übernahm, nur einmal zählt.  Auch die CDU gerät nach der Klatsche bei der Europawahl leicht ins Schlingern. Die Groko-Partner Union und SPD werden vom jüngsten Umfrageschock gebeutelt, der den Grünen Platz Eins…

Weiterlesen Weiterlesen